Gender and Politics: „Geschlecht“ in der feministischen Politikwissenschaft Cover

Gender and Politics: „Geschlecht“ in der feministischen Politikwissenschaft

ISBN/ASIN: 9783810022400,9783663101338 | 1999 | German | pdf | 216/210 pages | 4.70 Mb
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften | Author: Barbara Holland-Cunz (auth.), Christine Bauhardt, Angelika von Wahl (eds.) | Edition: 1

Die Einsicht, nicht nur das soziale Geschlecht, gender, sei eine soziale Konstruktion, sondern auch das biologische Geschlecht, sex, unterliege weitreichenden kulturellen Voraussetzungen, fordert feministische Politikwissenschaftlerinnen heraus, über die Theorie und Praxis feministischer Politik neu nachzudenken. Zentrales Erkenntnisinteresse ist die Frage nach feministisch-politischem Handeln in vergeschlechtlichten gesellschaftlichen Kontexten: 1. Wer ist das Subjekt feministischer Politik, wenn sich die Kategorie "Frau" als eine Konstruktion erweist? 2. Welche erkenntnistheoretischen Weiterungen erlaubt der dekonstruktive Blick auf die Selbstverständlichkeit des weiblichen Subjekts? 3. Wo und wie wird im politischen Handeln von AkteurInnen und Institutionen "die Frau" (re-)konstruiert? Der Band vereint sowohl handlungstheoretisch als auch strukturtheoretisch argumentierende Ansätze und versteht sich als Beitrag zu einer reflektierten Neubestimmung feministisch-politologischer Theorie und Praxis. Er bietet Anknüpfungspunkte an bereits vorliegende feministische Analysen und Konzepte und weist neue Wege für eine zukunftsgerichtete Auseinandersetzung mit der Kategorie "Geschlecht" in der feministischen Politikwissenschaft.

Download:
Gender and Politics: „Geschlecht“ in der feministischen Politikwissenschaft

Category: Uncategorized

money back guarantee