Exklusionsindividualität: Moderne Gesellschaftsstruktur und die soziale Konstruktion des Menschen Cover

Exklusionsindividualität: Moderne Gesellschaftsstruktur und die soziale Konstruktion des Menschen

ISBN/ASIN: 9783810024664,9783663100164 | 1999 | German | pdf | 334/331 pages | 8.91 Mb
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften | Author: Frank Hillebrandt (auth.) | Edition: 1

Was der Mensch ist, läßt sich theoretisch nicht bestimmen, wie er sozial konstruiert wird, hingegen sehr wohl: Der Begriff Mensch, das zeigen die wissenssoziologischen Studien der ersten beiden Kapitel des Buches, wird in der modernen Gesellschaft in theoretisch sehr unterschiedlichen Kontexten mit diversen Sinngehalten ausgestattet und erscheint daher der Gesellschaft als Problem.
Der Mensch wird in der Moderne jedoch nicht nur mit Hilfekomplexer Menschenbilder bezeichnet, sondern ist zudem Gegenstand der Sorge. Er wird über die Medien Bildung, Gesundheit und Wohlfahrt problematisiert, indem hier humane Defizite – menschliche Unvollkommenheit, Krankheit und Bedürftigkeit – konstruiert werden, die mit Hilfe der professionalisierten Interventionsformen Erziehen, Heilen und Helfen überwunden werden sollen. Dadurch entstehen auf den Menschen bezogene Problemlösungen, deren Attraktoren nur in den Strukturen der Gesellschaft selbst gefunden werden können.

Download:
Exklusionsindividualität: Moderne Gesellschaftsstruktur und die soziale Konstruktion des Menschen

Category: Uncategorized

money back guarantee