Ermessensspielräume bei der Fair-Value-Ermittlung immaterieller Vermögenswerte: Eine empirische Analyse Cover

Ermessensspielräume bei der Fair-Value-Ermittlung immaterieller Vermögenswerte: Eine empirische Analyse

ISBN/ASIN: 9783834923172,9783834989550 | 2010 | German | pdf | 166/178 pages | 5.77 Mb
Publisher: Gabler Verlag | Author: Michael Kramer (auth.) | Edition: 1

Michael Kramer untersucht, ob Ermessensspielräume bei der Bewertung immaterieller Vermögenswerte in einem solchen Maß genutzt werden, dass eine Vergleichbarkeit der Werte nicht mehr gegeben ist. Zu diesen Zweck unterzieht er die für Unternehmenstransaktionen wichtigsten Parameter zur Bewertung immaterieller Vermögenswerte einer Analyse. Die relevanten Transaktionsdaten stammen aus Jahresabschlüssen sowie aus einer separaten Primäranalyse im Rahmen einer Eigenerhebung. Der Autor untersucht, inwieweit systematische Unterschiede in der Bewertung nachweisbar sind. Die Arbeit zeigt, dass Bewertungsinformationen nur bedingt verlässlich sind, Ermessensspielräume aber nicht willkürlich genutzt werden.

Download:
Ermessensspielräume bei der Fair-Value-Ermittlung immaterieller Vermögenswerte: Eine empirische Analyse

Category: Uncategorized

money back guarantee