Nichtregierungsorganisationen als spezialisierte Kapitalmarktakteure: Ein finanzintermediationstheoretischer Erklärungsansatz Cover

Nichtregierungsorganisationen als spezialisierte Kapitalmarktakteure: Ein finanzintermediationstheoretischer Erklärungsansatz

ISBN/ASIN: 9783835009707,9783835055674 | 2008 | German | pdf | 365/387 pages | 2.78 Mb
Publisher: Gabler Verlag | Author: Philipp Lindenmayer (auth.) | Edition: 1

Seit der Einführung neuer Finanzprodukte, die über Rendite- und Risikoparameter hinaus auch ökologische und soziale Kriterien der Kapitalanlage zugrunde legen, ist die Rolle von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) auf Kapitalmärkten nicht mehr wegzudenken. Insbesondere in den Wirtschaftswissenschaften stellen sie allerdings noch relativ neue und wenig erforschte Organisationen dar.

Philipp Lindenmayer zeigt, dass NGOs neben anlassspezifischen Formen von Kampagnen als spezialisierte Informationsdienstleister auf Kapitalmärkten agieren, indem sie spezifische Informationen produzieren und Anlegern zum Zwecke der Asset-Allocation zum Kauf anbieten. Um NGOs in dieser Rolle ökonomisch zu erklären, wird auf der Basis des Diamond-Modellansatzes das neuartige „Delegated Screening-Modell“ entwickelt. Der Autor zeigt im statischen und darauf aufbauend im dynamischen Kontext auf, weshalb NGOs komparative Kostenvorteile gegenüber den alternativ existierenden For-Profit-Organisationen besitzen.

Download:
Nichtregierungsorganisationen als spezialisierte Kapitalmarktakteure: Ein finanzintermediationstheoretischer Erklärungsansatz

Category: Uncategorized

money back guarantee