Belästigung, — sexuelle : Geschlechterpolitik im öffentlichen Diskurs der Schweiz 1976–1996 Cover

Belästigung, — sexuelle : Geschlechterpolitik im öffentlichen Diskurs der Schweiz 1976–1996

ISBN/ASIN: 9783810026019,9783663093589 | 2001 | German | pdf | 268/261 pages | 6.00 Mb
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften | Author: Priska Gisler (auth.) | Edition: 1

Die Autorin geht auf Spurensuche rund um das Thema "sexuelle Belästigung". Sie analysiert ab Mitte der 70er Jahre für den Zeitraum von zwei Jahrzehnten wie die Tagespresse einerseits, die Frauenbewegung andererseits in der Schweiz das Phänomen aufgegriffen und dargestellt haben.
Vor dem Hintergrund institutioneller Veränderungen vergleicht das Buch die Argumente beider Seiten. Es beleuchtet, wer sich des Problems annahm, welche Interessen dabei vertreten wurden, von welchen Vorstellungen die Protagonistinnen ausgingen und welchen Umgang sie jeweils vorschlugen.
Die Analyse macht sichtbar, dass die Bedeutung, die dem Thema im Laufe der Zeit zugekommen ist, aus den Forderungen der Frauenbewegung abzuleiten ist. Sie zeigt aber auch, dass mit der zunehmenden Aufmerksamkeit eine neue Kategorisierung von Frauen und Männern verbunden war. Der Diskurs positionierte Frauen als gefährdete soziale Gruppe auf dem Arbeitsmarkt. Der Paragraph, der 1996 Aufnahme ins Gleichstellungsgesetz fand, stellte das konsensfähige Resultat einer Geschlechterpolitik dar, der es gelungen ist, Frauen als sexuelle Wesen in einer hierarchischen Interaktion festzuschreiben.

Download:
Belästigung, — sexuelle : Geschlechterpolitik im öffentlichen Diskurs der Schweiz 1976–1996

Category: Uncategorized

money back guarantee